TheoKiDi und TCE_2018

Kurzfilm:   Tennisclub Eching

an das ambulante Kinder- und Jugendhospiz Dießen

Beim Tennisclub Eching (TCE) werden derzeit 45 Kinder und acht Jugendliche im Tennis unterrichtet und betreut, die mit viel Freude bei der Sache sind. Leider ist dies aber nicht allen Gleichaltrigen vergönnt, weshalb der Vorstand des TCE entschieden hat, die Spenden aus der „Cold Water Challenge“ – stolze 1.000 Euro – dem Theotinum Kinderhospiz Dießen (TheoKiDi) – zur Verfügung zu stellen. Der Club möchte damit Koordinatorin Irmgard Schleich und ihr ehrenamtliches Team unterstützen, das große Hilfe in schwierigen Lebenssituationen bei unheilbar und lebensbegrenzend erkrankten Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien leistet.
Irmgard Schleich informierte den Vorstand des TC Eching vor Ort über das weitere Vorhaben des TheoKiDi und bedankte sich bei Kaffee und Kuchen sehr herzlich für die großzügige Unterstützung.

Wie Schleich berichtet, hat die beliebte Aktion “Cold Water Challenge“ dem Hospizverein noch weitere Spenden eingebracht, und zwar vom Lederhosenclub Grafrath, vom Elternbeirat Schondorf, vom Gemeinderat Finning, von den Feuerwehren Dießen und Schondorf sowie von der Feuerwehr des Fliegerhorstes Penzing. Kreisbrandmeister Alfons Mayr brachte bei der Geldübergabe noch eine freudige Nachricht mit: Kranke oder trauernde Kinder sind eingeladen, die Fliegerhorst-Feuerwehr zu besuchen.

BU: Irmgard Schleich vom Theotinum mit Reinhold Erhard (links), Erster Vorstand des Tennisclubs Eching und Schatzmeister Karl-Heinz Berger            Foto Britta Krautwald (Sportwart)

Kurzfilm:   Tennisclub Eching