Herzlich heißen wir unsere TheoKiDi Botschafter willkommen !

Wir freuen uns sehr, dass bekannte Persönlichkeiten den Theotinum Verein mit dem ambulanten Kinderhospiz Dießen und seinen Partnern als Botschafter unterstützen. Ihr Engagement hilft uns dabei, unsere Idee der “Hospizherberge” in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und die Arbeit mit unheilbar erkrankte Kinder, Jugendliche und ihre Familien, palliativ erkrankten Erwachsenen mit ihren pflegenden Angehörigen, ebenso wie Trauernden und in lebensbedrohlichen Krisen befindlichen Menschen zu verwirklichen. Herzlichen Dank!

Siegfried Rauch ist einer der bekanntesten deutschen Fernsehdarsteller. Er spielte in vielen Fernsehfilmen und Fernsehserien, wie zum Beispiel Sommerwind, Hochzeit auf dem Lande, Es muss nicht immer Kaviar sein, Die glückliche Familie, Wildbach, Schlosshotel Orth, Der Bergdoktor und auch seit vielen Jahren als der Kapitän des Traumschiffs. Er gehörte zu den wenigen deutschen Schauspielern, die in den 70-er Jahren in Hollywood waren um dort in herausragenden Filmen wie “General Patton” ( 7 Oscars), “24 Std. von Le Mans” und “The Big One” mitzuwirken.

Ich finde es eine hervorragende Idee, eine stationäre Hospizeinrichtung für “Jung und Alt” zu errichten, in der man auch mit palliativer Erkrankung einen Ort der Erholung finden kann.

Wie sehr man sich eine Entlastung in der Pflege eines Angehörigen wünscht haben meine Frau und ich selber in langjähriger Pflege meiner Mutter erfahren. Darum finde ich die Idee der “Hospizherberge” ideal. Hier soll allen Beteiligten ein gemeinsamer Urlaub ermöglicht werden, der sich auf deren Bedürfnisse einlässt und ihnen eine Begleitung in liebevoller Atmosphäre, neben pflegerischer Kompetenz, bieten soll.

Ebenso wichtig finde ich den Zeitpunkt selber bestimmen und falls nötig auch mehrmals im Jahr einen begleiteten Genesungsaufenthalt buchen zu können. Die momentane Vorgabe, dass sich ein Hospizaufenthalt für Erwachsene nur auf die letzten Wochen der Sterbephase beschränken kann und nur durch Arzteinweisung möglich ist, wird dem nicht gerecht.

Gerne unterstütze ich den Theotinum Verein mit seinem ambulanten Kinderhospiz -TheoKiDi und den Hospizdienst Ammersee in der Umsetzung dieses Projektes.