Foto: Irmgard Schleich

Was wir tun

  • Wir beraten Sie bei Fragen

    • rund um die palliative Pflege und Betreuung
    • zur Beschaffung und zum Einsatz von Hilfsmitteln
    • über Maßnahmen zur Linderung und Überwachung bei Schmerzen und Symptomkontrolle zusammen mit dem behandelnden Arzt und Pflegedienst
    • zum Aufbau eines Betreuungsnetzes mit verschiedenen anderen Diensten
    • zu sozialrechtlichen Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe
  • Wir begleiten

    • in sozialtherapeutischen Einrichtungen
    • in Kliniken und Krankenhäusern
    • in der Hospizherberge
    • bei Ihnen zu Hause
    • im Hospiz
  • Wir unterstützen

    entlasten, beraten, vermitteln, begleiten und betreuen.

  • Wir schenken Zeit

    und sind da für das kranke Kind, indem wir zuhören, spielen, beim Lernen helfen, Freizeit gestalten, mit ihm gemeinsam Zeit verbringen, . . .

  • Wir unterstützen Eltern

    und helfen ihnen in schwerer Zeit, indem wir sie beraten, begleiten, entlasten, Freizeit und Freiräume ermöglichen und stets Ansprechpartner sind, . . .

  • Wir kümmern uns

    um alle weiteren Betroffenen, wie Geschwisterkinder, Angehörige, Freunde, indem wir auch für sie da sind, Zeit haben für Gespräche und Fragen, vorlesen, Ausflüge machen, usw. . .

  • Wir helfen trauernden Menschen

    bei akuten Verlusterfahrungen, indem wir mit ihnen Wege der Neuorientierung gehen und ihren Schmerz gemeinsam tragen helfen, . . .

  • Wir fühlen uns christlichen Wertvorstellungen

    verpflichtet, doch wir begleiten konfessionsunabhängig, . . .

  • Wir sind gegen

    aktive Sterbehilfe.